Instinktiv - Artgerechte Hundeerziehung in Chemnitz
info@hund-instinktiv.de | 0152 228 182 30

Persönlichkeitsentwicklung beim Hund II Themenabend II Chemnitz II am 12.09.2019

Persönlichkeit setzt sich zusammen aus genetischer Veranlagung, Temperament, Sensibilität, kombiniert mit Lebenserfahrung. Genauso spielen der Einfluss und das Vorbildverhalten des sozialen Umfeldes und gebotener Entfaltungsmöglichkeiten eine wichtige Rolle. Die Genetik und das Temperament haben Einfluss darauf wie Erfahrungen wahrgenommen und verarbeitet werden. Einschneidende Erfahrungen, vor allem in der Jugendphase, können der Persönlichkeitsentwicklung eine andere Ausrichtung geben.

Genetik: Ein Schäferhund hat ein anderes Nervenkostüm als z.B. der Chow Chow. Aus einem Kangal wird man keinen kindlichen Golden Retriever machen können. Von Hund zu Hund gibt es Unterschiede, auch in der Rasse selbst. In einem Wurf von Welpen gibt es in Bezug auf Temperament und Sensibilität auch eine Varietät. Diese Unterschiede steuern auch die Persönlichkeitsformung mit, da ähnliche Ereignisse unterschiedlich wahrgenommen werden.

Sie als Hundebesitzer gehören zum sozialen Umfeld des Hundes. Daher haben Sie einen sehr starken Einfluss auf die Entwicklung der Persönlichkeit Ihres Hundes, solange diese noch nicht wirklich gefestigt ist.

In diesem Themenabend erfahren Sie, wie Sie die Persönlichkeit Ihres Hundes positiv beeinflussen und stärken können.

Infos

WO
Zeisigwaldschänke, Forststraße 100, 09131 Chemnitz

WIEVIEL
20€ pro Person

WANN
Donnerstag, 12.09.2019 | von 19:00 – 22:00 Uhr jeweils

Reservierung erwünscht

Unser Referent: Jan Nijboer

Ein Umdenken im Zusammenleben mit Hunden zu bewirken, ist der Grund, warum der ehemalige sozialpädagogische Therapeut von schwer erziehbaren Menschen Hundeerziehungsberater geworden ist und bereits seit 1998 mit großem Engagement und Herzblut die allgemeine „Fachausbildung Hundeerziehungsberatung“ anbietet.

Von 1980 bis 1990 züchtete Jan Nijboer Leonberger und war als Mitglied im Vorstand eines Kynologenvereins zuständig für die Ausbildung der Hundetrainer*innen. Seit 1984 befasst er sich professionell mit dem Thema Hundeerziehungsberatung. Für die ehemaligen Stiftungen Soho (Soziale Honden) und SAM (Servicehonden voor Auditiv en/of Motorisch gehandicapten) hat er Servicehunde und Servicehunde-Trainer*innen ausgebildet.

Seit 1996 lebt und arbeitet Jan als Hundeerziehungsberater und Ausbilder von angehenden Hundeerziehungsberater*innen in Deutschland. 1998 hat er die allgemeine „Fachausbildung Hundeerziehungsberatung“ als eine der ersten Fachausbildungen im Bereich Hundeerziehung in Deutschland ins Leben gerufen. Seit 2005 wird sie auch in der Schweiz im Triple-S Ausbildungszentrum angeboten. Und 1998/1999 hat er in Israel  Hundeerziehungsberater*innen ausgebildet.

Aus seiner langjährigen Erfahrung in der Arbeit mit Menschen und Hunden entwickelte Jan eine innovative Betrachtungsweise des Hundes: die Erziehungsphilosphie Natural Dogmanship®. Unsere Hunde ganzheitlich zu sehen, ihre Persönlichkeit zu akzeptieren und ihren Veranlagungen (art)gerecht zu werden – das war und ist für viele Menschen anfangs ein Kulturschock, doch langfristig eine große Bereicherung für ihre Beziehung zu ihrem Hund. Immer mehr Menschen interessierten sich für Jans innovativen Ansatz. In dieser Zeit entwickelte er auch den Preydummy® (Hundefutterbeutel), ein wichtiges Utensil für die gemeinsame Nahrungssuche von Mensch und Hund, die einen Teil der Natural Dogmanship®-Philosophie ausmacht. Zudem begründete Jan die Beschäftigungsform Treibball.

Das große und immer weiterwachsende Interesse an seiner Erziehungsphilosophie führte dazu, dass er die Internationale Natural Dogmanship® Zentrale gründete. Hier bietet er Seminare für Hundehalter*innen an. Auch die Aus- und Fortbildung von Natural Dogmanship® Instruktor*innen findet hier statt.

Von 2008–2018 war Jan Dozent im Rahmen der durch ihn mit aufgebauten Fachausbildung „Tiergestützte Therapie und Pädagogik“ des Freiburger Instituts für tiergestützte Therapie in Deutschland und in der Schweiz. Für diese Aufgabenbereiche entwickelte er einen Eignungstest für Hunde.

An der Universität Groningen (Niederlande) war Jan von 1992 bis 1996 Gastdozent für die Studienrichtung Tiermanagement.

instinktiv-persönlichkeit-hund

Anmeldung